Post Message
 


Christian R.: CD Sound Improver

Ich habe offengesagt etwas skeptisch reagiert als ich das erste Mal von Klangoptimierung durch das Anfasen von CDs gehoert habe. Gluecklicherweise hat mir allerdings ein Bekannter seinen CD-Sound Improver fuer ein paar Tage zur Verfuegung gestellt. Das Ergebnis hat mich komplett umgehauen. Ich habe es mit einigen Cds aus den Bereichen Klassik Jazz und Rock ausprobiert und nach dem Anfasen immer direkt den Hoertest an meiner Anlage gemacht ( Einstein Verstaerker/CD-Player mit KEF Lautprechern). Der Klang wurde bei jeder CD luftiger, die verschiedenen Instrumente heben sich viel klarer ab. Im ganzen erhaelt die Musik mehr Volumen, was sich besonders durch einen noch klareren Bassbereich ergibt. Den Unterschied hat sogar meine wirklich nicht besonders Hifi-interessierte Frau direkt gehoert, die auch direkt die naechste Investition in meine Hifi-Anlage befuerchtet (womit Sie wohl recht behalten wird).


Saturday, 24 May 2008
Thomas Werner, Duisburg: CD Sound Improver

Als Besitzer des CD Sound Improvers möchte man auf sein Gerät zur objektiven Klangverbesserung ja ungern verzichten doch leider lies sich die erste Inspektion durch Herrn Gläss nicht mehr herauszögern. Hierbei muss man anmerken, dass der Sound Improver mindestens 6 Jahre (wahrscheinlich schon älter ist da ich 2. Besitzer bin) alt ist. Was war passiert: das Lager lief nicht mehr ganz rund, der Stichel war halt verbraucht, kurz gesagt das anfasen hat keine Freude mehr gemacht. Nach einer guten Woche hatte ich meinen überholtes Gerät zurück. Natürlich wurde sofort getestet. Was soll ich sagen, ich war begeistert! Die Reparatur hat reine Wunder gewirkt.
Das gewechselte Lager läuft jetzt wieder Top. Der Stichel ist scharf und perfekt justiert. Der Austausch der Antriebselektronik hat die Leistung deutlich erhöht was zu einer stabileren Drehzahl und zum gleichmässigen Bearbeitungsergebnis führt. Zusätzlich hat Herr Gläss noch den Riemen gewechselt und die telephonisch abgestimmten Reperaturkosten eingehalten (inkl. Versand). Da kann ich nur sagen Top Service der für Geräte der ersten Generation (Älter 6 Jahre) ware Wunder wirkt.
Vielen Dank an Herr Gläss und weiter viel Freude beim Hören mit angefassetn CD`s wünscht
Thomas Werner aus Duisburg


Tuesday, 26 February 2008
Greif Alfred: Disc Cleaner

Noch ein Nachtrag zu meinem Feedback über den Sound Improver und den Disc-Cleaner. Ich habe mich mit Herrn Gläss über seine neuste Kreation die Schallplattenwaschmaschine unterhalten und bin äußerst gespannt auf die Maschine. Da ich unter anderm Analoghörer bin und schon einiges an Waschmaschinen getestet und besessen habe, glaube ich das diese Waschmaschine so das beste sein wird was der Markt weltweit zu bieten hat.


Monday, 10 September 2007
Greif Alfred: CD Sound Improver

Ja wie soll man es sagen, als ich vor ca 10 Jahren den CD-Sound Improver kaufte, war ich hin und weg was mit dem Klang meiner CD`s passierte, trotz Verwendung von so genannten teueren und Hochgelobten Hifigeräten war der Klangzuwachs phänomenal. Der Klang wirkt räumlicher und entschlackter, die Darstellung einzelner Instrumente und die zunahme der Natürlichkeit der Stimmen war nicht vorstellbar. Jetzt bin ich durch Zufall an den Disc-Cleaner gekommen. Ich wollte erst nicht glauben das das waschen der CD so viel bewirken soll, wurde aber eines besseren belehrt. Der klang wird noch mal entschlackter und die Auflösung bei der Wiedergabe gewinnt kräftig. Ich habe auch schon Versuche mit der Video-DVD gemacht und habe festgestellt das auch da eine Zunahme der Klangdarstellung und besonders eine Zunahme der Auflösung des Bildes zu beobachten ist.


Sunday, 09 September 2007
Dr. Klaus Mayer, Österreich: CD Sound Improver

Ja, nun habe ich meinen AUDIO DESK schon über ein halbes Jahrzehnt in Betrieb. Jetzt war eine neue Garnitur von Gummi- Antriebsriemen fällig die mir Herr Gläss rasch und Problemlos lieferte.
Ohne dieses Gerät kann ich mir ein CD- Hören nicht mehr vorstellen. Das Anfasen der äußeren CD- Kante und Bemalen der äußeren und inneren Kante mit dem schwarzen Filzstift bringt eine wesentliche Steigerung des Musikgenusses. Die Klangfarben werden natürlicher, die Klangquellen werden räumlicher und besser abgegrenzt, die Hörbarkeit von Details nimmt deutlich zu die Musik verliert das Synthetische, das ein Langzeithören oft unmöglich macht.
Immer und immer wieder habe ich mit dem AUDIO DESK behandelte und unbehandelte CDs miteinander verglichen. Der Effekt war während der Änderungen in meiner Anlagenkonfiguration (siehe www.deindoktor.at unter "Persönliches") immer der gleiche.
In diesem Sinne kann man nur jedem raten, Fehler schon bei der Abtastung der CD durch dieses Anfasen zu vermeiden und nicht erst durch weiteren elektronischen Aufwand in der übrigen Kette zu eliminieren.

Viele Grüße aus Österreich
Klaus Mayer


Tuesday, 08 May 2007
 
Powered by Phoca Guestbook